Forschung und Entwicklung

Vestel ist eines der ersten Unternehmen, dessen Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung vom Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technologie den Titel „Forschungs- und Entwicklungs-Zentrum“ nach Gesetz Nr. 5764 erhalten hat. Wir haben unsere kompetente technische Infrastruktur sehr erfolgreich eingesetzt, um Wissen in Technik und Technik in Produkte umzusetzen. Mit über 900 auf den Bereich Forschung und Entwicklung spezialisierten Technikern und Ingenieuren, die unsere innovationsorientierte Unternehmensphilosophie vertreten, sowie mit interner Dynamik und den neuesten Technologien und Systemen investiert Vestel in lokale und internationale Partner und setzt ein Beispiel für nachhaltige Entwicklung.

Vestel zählt außerdem zu den wichtigsten Herstellern für Unterhaltungselektronik in Europa. Grund hierfür ist unter anderem die umfassende Expertise im Bereich Forschung und Entwicklung und ein hohes Potenzial für innovative Projekte. Die Forschungs- und Entwicklungsinitiativen von Vestel gehen Hand in Hand mit der Lissabon-Strategie der EU, „zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt“ zu werden. Vestel leistet mit seinen wertschöpfungsstarken Forschungs- und Entwicklungsprojekten einen wichtigen Beitrag zu diesem Ziel.

Vestel ist Mitglied in den Konsortien mehrerer interanationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte und nimmt kontinuierlich an Programmen und Initiativen teil, so unter anderem an Horizon 2020, dem Seventh Framework Programme (FP7) und EUREKA Cluster.

Die Türkei nahm 1985 als Gründungsmitglied am Eureka-Programm teil Heute ist die Türkei (Tübitak) das vierterfolgreichste Land des Eureka-Programms. Seitdem hat Vestel an 22 internationalen Projekten teilgenommen. Aufgrund dieses Erfolgs wurde Vestel 2012 auf der Tübitak Eureka Chairmanship Conference zum erfolgreichsten türkischen Großunternehmen erklärt.

Die laufenden internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekte sind im Folgenden aufgeführt.

  • Ziel des Projekts H2B2VS ist die Erforschung hybrider Verteilung von TV-Programmen und Services über heterogene Netzwerke: Breitbandinternet und TV-Empfang über den Komprimierungsstandard HEVC. http://h2b2vs.epfl.ch/

  • Ziel von APPSGATE ist die Entwicklung einer offenen Plattform, über die Heimanwendungen für den Endverbrauchermarkt angeboten werden. www.appsgate-catrene.org

  • Ziel von E3 ist es, eine E2E-Plattform zu entwickeln, mit der jeder Nutzer (mit kostengünstigen hochwertigen Videokonferenz-Services unter Verwendung der im Wohnbereich vorhandenen Infrastruktur) von jedem Ort aus (ländliche und städtische Regionen, Patienten und Experten) Zugriff auf elektronische Gesundheitsdienste erhält. http://celticplus.eu/Projects/Project-info/PI-call_2013.asp

  • CONVINCE stellt sich der Herausforderung, den Energieverbrauch in IP-basierten Video-Netzwerken mit einem End-to-End-Ansatz zu reduzieren. An der Kopfstelle werden die Inhalte verschlüsselt und an die Endverbraucher-Terminals übertragen, wobei CDN sowie Kernnetz und Zugangsnetze einbezogen werden. http://celticplus.eu/

  • MOOC TAB zielt darauf ab, eine Tablet-basierte Plattform für lebenslanges Lernen zu entwickeln (Grundschule, weiterführende Schule, Hochschule usw). Grundlage hierfür ist eine On-demand-MOOC-Plattform. https://itea3.org/project/mooc-tab.html