IFA 2019: Vestel zeigt Vielfalt

2019-09-17
IFA 2019: Vestel zeigt Vielfalt

Der Aufbau des IFA-Auftritts in Halle 8.2 mag in diesem Jahr ein anderer gewesen sein, die gezeigte Produktvielfalt und Innovationsstärke blieb beeindruckend wie zuvor. Erstmals präsentierte die Vestel Gruppe in Berlin die Lizenzmarken Toshiba TV und Sharp Home Appliances unter einem Dach: „Das hat sich sehr gut ergänzt. Mit dem neuen Standkonzept können wir sowohl unsere OEM Kunden als auch die Handelspartner ansprechen, die unsere Marken Toshiba und Sharp vertreiben“, so das positive Fazit von Vestel Germany Geschäftsführer Özcan Karadogan.

Eins wurde in Halle 8.2 jedenfalls deutlich: Von der Innovationskraft der Vestel Gruppe als Europas führender Hersteller von Brauner und Weißer Ware können alle profitieren. In der Unterhaltungselektronik spiegelt sich das in bestechender Bildqualität bis zu 8k-Auflösung, faszinierend, schlanken Design-Lösungen und smarten Sprachsteuerungs-konzepten wider. Bei den Hausgeräten erleichtern innovative Features den Alltag. Darüber hinaus sind aber auch nachhaltige Themen nicht mehr wegzudenken: „Natürlich ist sich die Vestel Gruppe als großer Player seiner Verantwortung bewusst. Ressourcenschonende Geräte und technische Innovationen, die einem nachhaltigen Lebensstil entgegenkommen sind gefragter, denn je. Auf der IFA haben wir interessante Lösungen präsentiert, die großen Anklang gefunden haben“, so Özcan Karadogan.

Nachhaltigkeit im Fokus

Insbesondere bei den Hausgeräten präsentierte Vestel umweltschonende Innovationen, die gleichzeitig einen echten Mehrwert bieten. Bei den Geschirrspülern setzt Vestel neue Maßstäbe und stellte Geräte vor, die komplett auf den Einsatz von Spülmitteln verzichten. Auch die neuen Waschmaschinen benötigen nur noch einen Bruchteil der üblichen Waschmittel-Dosierungen und schonen so Umwelt und Geldbeutel. Das Hygiene-Level leidet nicht: Sowohl bei Geschirrspülern als auch Waschmaschinen und Kühlschränken setzt Vestel auf den innovativen Einsatz von UV-Licht, um Gerüche und Bakterien zu bekämpfen. Bei Backöfen und Trocknern sorgen negativ geladenen Ionen für Frische und Reinheit.

E-Mobility wird ausgebaut

Folgerichtig entwickelt Vestel die Bereiche rund um das Trendthema Elektromobilität weiter. Neben den E-Chargern für den privaten und geschäftlichen Einsatz und den passenden Software-Lösungen, um Tank- und Abrechnungsvorgänge zu steuern, setzt Vestel zukünftig auf die Entwicklung von Batterie-Lösungen. Akkus für E-Bikes sind der erste Schritt, Angebote für weitere Fahrzeuge mit Elektroantrieb sind bereits in Planung. „Auf dem deutschen Markt bieten wir bereits erfolgreich E-Charger unter der Marke Vestel und als OEM-Produkte an. Die IFA hat gezeigt, dass dies sicherlich ein Wachstumsmarkt ist, der noch jede Menge Potential in sich hat. Ich freue mich darauf, dieses wichtige Thema gemeinsam mit unseren Handelspartnern voranzutreiben“, so Özcan Karadogan.

 Zur sofortigen Veröffentlichung freigegeben.

Other News